IT-Prozessdesign und -automatisierung bei einem Kreditinstitut


Als Tochter einer internationalen Finanzgruppe ist das Kreditinstitut bundesweit im Privatkundengeschäft tätig.

Die IT Infrastruktur des Kreditinstituts besteht aus ca. 290 Server-Systemen, 125 Netzwerkkomponenten, 60 Storage-Komponenten und 160 Infrastruktur-Komponenten.

Neugestaltung von Teilbereichen des IT-Betriebs

Im Zuge der Umsetzung von Konzernrichtlinien galt es für das Kreditinstitut die folgenden IT-Prozesse ITIL-konform zu gestalten und weitestgehend durch den Einsatz geeigneter Werkzeuge zu automatisieren:

  • Availability Management
  • Capacity Management
  • Event Management

Die im Rahmen der Prozesse gewonnen Informationen sollten sowohl zur Darstellung des aktuellen Status der IT-Infrastruktur als auch für Trendanalysen genutzt werden.

Prozesse und Werkzeuge Hand in Hand

Mit der Durchführung des Projektes wurde die ITeratio GmbH beauftragt, die seit 2001 als unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen ITIL-konformes IT-Service-Management sowie Netzwerk- und Systemmanagement am Markt etabliert ist und somit sowohl über Prozess- als auch Tool-Kompetenz verfügt. Begonnen wurde die Umsetzung des Vorhabens des Kreditinstitutes mit der Aufnahme des Ist-Zustandes der o. g. Prozesse und bestehender Anpassungsanforderungen. Auf dieser Basis wurden unter Berücksichtigung der ITIL Best Practices die Prozesse neu definiert und in der IT-Organisation eingeführt. Jede Prozessdefinition umfasste dabei die folgenden Aspekte:

  • Zielsetzung des Prozesses
  • Risiken des Prozesses
  • Operativer und planerischer Prozessablauf
  • Prozess In- und Outputs
  • Schnittstellen des Prozesses
  • Am Prozess beteiligte Rollen sowie deren Aufgaben und Verantwortlichkeiten
  • Key Performance Indicators (KPI)
Der planerische Event Management Prozess

Nachdem die neuen IT-Prozesse erfolgreich umgesetzt waren galt es geeignete Werkzeuge für die Prozessunterstützung auszuwählen und in der Betriebsorganisation des Kreditinstituts einzuführen. Die von der ITeratio GmbH durchgeführte Marktanalyse der zur Auswahl stehenden kommerziellen bzw. Open Source Lösungen ergab, dass das Produkt Check_MK der Mathias Kettner GmbH die wesentlichen Anforderungen erfüllte und als zentrales Unterstützungswerkzeug genutzt werden sollte. Lediglich bei dem KPI Reporting und der Überwachung geschäftskritischer Anwendungen gingen die Anforderungen des Kreditinstituts über die Fähigkeiten von Check_MK hinaus, so dass hier weitere Tools zum Einsatz kamen:

  • KPI-Reporting
    Die Rohdaten für das KPI-Reporting sind zwar in Check_MK enthalten, allerdings reicht die Reporting Funktionalität von Check_MK nicht aus, um die Daten den Anforderungen entsprechend aufzubereiten.
    Vor diesem Hintergrund entwickelte die ITeratio GmbH Skripte, die die Rohdaten aus Check_MK auslesen und monatlich für alle betrachteten Prozesse KPI-Reports in Form von Excel-Dateien erzeugt.

  • Überwachung geschäftskritischer Anwendungen
    Einige der zu berücksichtigenden Anwendungen konnten nur durch die Simulation eines Anwenders überwacht werden. Diese Funktionalität ist nicht Bestandteil von Check_MK.
    Als Ergänzung kam deshalb das auf Anwendungsüberwachung spezialisierte Produkt Sakuli der Firma Consol Labs zum Einsatz. Es bietet eine Check_MK Integra-tion, so dass die Mechanismen zu Datensammlung und Eskalation von Check_MK genutzt werden können und eine nahtlose Integration gewährleistet ist.

Um der verteilten Struktur des Kreditinstituts Rechnung zu tragen wurde in Check_MK eine verteilte Site-Infrastruktur aufgebaut, so dass alle Standorte performant in die zentrale Überwachungsinfrastruktur eingebunden sind.

Check_MK Site-Struktur

„Durch die Neuausrichtung der Prozesse konnten wir unsere Betriebsabläufe vereinfachen und besser aufeinander abstimmen. In Verbindung mit der automatischen Erzeugung der KPI-Reports sorgt dies dafür, dass die Prozesse nicht nur auf Papier dokumentiert sind, sondern auch tagtäglich praktische Anwendung finden.“, so der Verantwortliche für den IT-Betrieb.

„Erfreulicherweise verbindet die Check_MK basierte Lösung eine große Leistungstiefe mit einer effizienten Betreibbarkeit. Mit Hilfe von Check_MK und Sakuli kennen wir nun jeder-zeit die aktuelle Kapazitätsauslastung sowie die aktuellen Verfügbarkeiten und können dadurch frühzeitig auf drohende Engpässe bzw. Störungen reagieren. Darüber hinaus ver-setzt und Check_MK in die Lage die gesammelten Daten zu speichern und konsolidieren, so dass sie für Trendanalysen genutzt werden können. Neben den IT-Betrieb ist Check_MK dadurch auch ein elementarer Bestandteil unseres Planungsprozesses geworden.“, beurteilt der Verantwortliche für den IT-Betrieb die neu etablierte Lösung.

Zurück zur Übersicht

Ihre Anforderungen sind unser Erfolgsgeheimnis

Die Individualität von Unternehmen spiegelt sich in ihren technischen Anforderungen wider. Fertige Produkte passen oft nur theoretisch. ITeratio bietet Ihnen modernste Technologien, die unter Berücksichtung bestehender Applikationen, Strukturen und unternehmerischer Ziele bis ins Detail auf Ihre Geschäftsprozesse abgestimmt sind.